SPD-Barmstedt:

Gelungener Neujahrsempfang mit dem Innenminister

Veröffentlicht am 12.01.2013, 22:11 Uhr     Druckversion

Ein volles Haus - mehr hatte Thomas Hölck sich nicht wünschen können, als er in der Uetersener Stadthalle die Gäste zum Neujahrsempfang der Kreis Pinneberger SPD begrüßte. Über 100 Besucherinnen und Besucher waren gekommen, um einander und den Innenminister des Landes, Andreas Breitner, zu treffen.Der Kreisvorsitzende Hölck blickte in seiner Begrüßungsrede auf die bisherige Arbeit der Landesregierung aus Sicht des Kreises zurück und hob dabei besonders hervor, dass es dank der neuen Regierung möglich gewesen ist, das Frauenhaus Wedel zu erhalten. Dies war im vergangenen Jahr eines der großen Themen der SPD im Kreis gewesen.

Innenminister Breitner unterhielt die Anwesenden mit einer kurzweiligen Rede, in der er Rückschau hielt auf Geleistetes und Ausblicke gewährte in die Zukunft des Landes. Wichtig war ihm mit Blick auf die Kommunalwahlen im Mai auch die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagement, auch in kommunalen Gremien. Es dürfe nicht sein, dass Menschen sich zu politischer Arbeit nicht bekennen wollten. Eine wehrhafte Demokratie, so der auch für den Kampf gegen Rechtsextremismus zuständige Minister, müsse immer auch einen starken Glauben an sich selbst haben.

Der Ehrengast blieb noch lange und konnte so mit vielen anwesenden Bürgermeisterinnen oder kommunal Aktiven Gespräche führen.

Auf dem Foto sehen sie neben dem Innenminister auch die beiden Landtagsabgeordneten der SPD im Kreis, Beaute Raudies und Kai Vogel, sowie den Kreis Pinneberger Bundestagsabgeordneten Ernst Dieter Rossmann. Ihnen zur Seite steht der Kreisvorsitzende der SPD, Thomas Hölck.

Homepage: SPD-Pinneberg


Kommentare
RE: Gelungener Neujahrsempfang mit dem Innenminister, Hayri Öznarin, (12.01.2013, 23:15 Uhr)
 
26. Mai ist Europawahl!
image
Für uns im Bundestag!
Für uns in den Kreistag!

Patrick Laas

Kümmer Dich!
image
Phoenix - Treff