SPD-Barmstedt:

Wohnrauminitiative zeigt Wirkung - Landesregierung erh├Âht die Gelder

Veröffentlicht am 16.01.2013, 10:59 Uhr     Druckversion

Der Kreisvorsitzende der Kreis Pinneberger SPD, Thomas H├Âlck, ist mit seinen Forderungen auf mehr Initiativen f├╝r bezahlbaren Wohnraum im Hamburger Rand auf fruchtbaren Boden gesto├čen. Der Innenminister des Landes, Andreas Breitner (SPD), konnte im Rahmen einer "Offensive f├╝r bezahlbares Wohnen" eine Mittelaufstockung verk├╝nden. Zuk├╝nftig werden in Schleswig-Holstein 85 statt 75 Prozent der Kosten einer neuen Wohnung f├Ârderungsf├Ąhig sein. Speziell im Hamburger Rand sollen 450 neue bezahlbare Wohnungen entstehen.

H├Âlck dazu: "Es ist gut zu wissen, dass der Draht aus dem Kreis Pinneberg zur neuen Landesregierung so kurz ist. Wir hier vor Ort freuen uns sehr ├╝ber diese Offensive. Es ist jetzt an uns in den Kommunen, alles daf├╝r zu tun, damit Grundst├╝cke bereit gestellt werden k├Ânnen und Investoren auch wirklich Geld in die Hand nehmen." H├Âlck wies darauf hin, dass das Thema bezahlbarer Wohnraum im Hamburger Rand f├╝r die SPD absolute Priorit├Ąt habe.

Einen O-Ton des Innenministers finden Sie
beim NDR

Homepage: SPD-Pinneberg


Kommentare
Keine Kommentare
 
F├╝r uns in den Kreistag!

Patrick Laas

F├╝r uns im Bundestag!
F├╝r uns in Europa!
image
K├╝mmer Dich!
image
Phoenix - Treff