SPD-Barmstedt:

Morgen 19.11.19

SPD-Pinneberg
19:00 Uhr, Bildungsforum zum Thema ...

SPD-Pinneberg
19:00 Uhr, Digitale Bildung in den Schulen - Was passiert ...

Webmaster
SPD Bilder auf Flickr
SPD auf Flickr
SPD Barmstedt auf facebook

„Links, dickschädelig und frei!“ SPD-Urgestein Kuhlwein begeistert in Wedel

Veröffentlicht am 30.04.2013, 22:24 Uhr     Druckversion

Es gibt Traditionen, die würden glatt in Vergessenheit geraten, wenn das SPD-Urgestein Eckart Kuhlwein sie nicht in seinem Buch über seine 30 Jahre im Landesvorstand der Sozialdemokratie verewigt hätte. Wer wüsste etwa, dass es zur Zeit des legendären Landesvorsitzenden Jochen Steffen einmal den „Goldenen Spike“ als Wanderpokal für den besten innerparteilichen Schienbeintritt gegeben hat?

Fast 70 Besucherinnen und Besucher der Lese- und Lieder-Veranstaltung „Links, dickschädelig und frei“, die die Kreis-SPD jetzt anlässlich des 150. Geburtstags ihrer Partei in Wedel durchführte, ließen sich vom ehemaligen Bundestagsabgordneten  aus Stormarn mit dieser Anekdote und vielen anderen persönlichen Erinnerungen auf eine Zeitreise mitnehmen. Im Wechsel mit Liedermacher Roland Baartz und Sängerin Sandra Odea, die traditionelles Liedgut der Arbeiterbewegung vortrugen, berichtete Kuhlwein über die Entwicklung der Schleswig-Holstein-SPD seit den 70er Jahren. Eine politische Epoche, die er selbst nicht nur beobachtet, sondern aktiv mitgestaltet hat.

Durchaus stolz zeigten sich viele der Anwesenden, darunter auch SPD-Kreischef Thomas Hölck, der Landtagsabgeordnete Kai Vogel, Ex-MdL Helmut Plüschau und der Wedeler Ortsvereinsvorsitzende Kurt Lothar Barop, darüber, wie weit die Nord-SPD schon in den 70er Jahren vorausgedacht hat. „Wir haben Gedanken wie Nachhaltigkeit und Energiewende schon entwickelt, als es die Grünen noch gar nicht gab“, stellte Hölck im Anschluss an den eindrucksvollen und mit viel Applaus bedachten Vortrag Kuhlweins fest. Der Alt-Politiker und Buchautor selbst sieht sich genau dieser Tradition auch heute noch verpflichtet. Gerade 75 Jahre alt geworden, ist er immer noch als Geschäftsführer des SPD-Umweltforums und im Bundesvorstand der Naturfreunde aktiv - und bewies nebenbei auch beim Mitsingen bei den Traditionsliedern eine nach wie vor gute Singstimme.

„Das war ein wirklich imponierender Ausflug in die Geschichte unserer Landespartei, bei der wir von Annemarie Renger über Reinhard Ueberhorst und Berend Harms bis zu unserem amtierenden Bundestagsabgeordneten Ernst Dieter Rossmann viele unserer Kreis Pinneberger Freunde einmal auf ganz andere Weise wieder getroffen haben“, resümierte Hölck schließlich den gelungenen Abend.

Homepage: SPD-Pinneberg


Kommentare
Keine Kommentare
 
26. Mai ist Europawahl!
image
Für uns im Bundestag!
Für uns in den Kreistag!

Patrick Laas

Kümmer Dich!
image
Phoenix - Treff